Augmented-Reality-Brillen ermöglichen Sofort-Support für die Prozesskontrolle in der Oberflächenbehandlung

Augmented-Reality-Brillen als Serviceunterstützung? Das mag futuristisch klingen, wird aber heute schon in einer wachsenden Zahl an Branchen täglich praktiziert: Ein Ingenieur, der Unterstützung benötigt, setzt einfach eine Brille auf und schon beginnt die Datenübertragung in Echtzeit an einen Spezialisten irgendwo auf Welt. Der kann alles sehen und hören, was der Ingenieur bei sich vor Ort sieht, und so schnell und gezielt Probleme identifizieren und Lösungen vorschlagen. Das ist fast so, als hätten Sie einen Spezialisten rund um die Uhr bei sich vor Ort. Außerdem wird der Kundenservice schneller und zuverlässiger.

Ein weiterer Vorteil: Direkt im Ansichtsfeld der Augmented-Reality-Brille (AR-Brille) können Dokumente, Fotos oder Anleitungen angezeigt werden. Das ist nützlich für die Kommunikation und hilft, Missverständnisse zu vermeiden. Der Träger der Brille kann sogar Fotos machen oder Videos aufzeichnen, die dann vom Servicetechniker bearbeitet und zurückgeschickt werden. Die Brillen sind bedienerfreundlich und auch in Umgebungen mit niedriger Bandbreite zuverlässig. Alle Inhalte lassen sich verschlüsseln, sodass die Datensicherheit gewährleistet ist.

Die neue Technologie lieferte bei der Prozesskontrolle in der Oberflächenbehandlung bereits hervorragende Ergebnisse. Die mit einer AR-Brille ausgestatteten Servicetechniker schauen den Bedienern quasi über die Schulter. Jedes Bad kann visuell inspiziert, die Messungen in Echtzeit eingesehen und die behandelten Teile auf den gleichmäßigen Auftrag der Oberflächenbehandlung hin geprüft werden.

Nach Angabe des für das Linienmanagement zuständigen Teams konnten die Wartungsprozesse, Qualitätsprüfungen und Problemdiagnosen mithilfe der Brille insgesamt schneller und zuverlässiger durchgeführt werden. Obendrein eröffnen die AR-Brillen aufregende neue Möglichkeiten für Schulungen und das Onboarding neuer Kollegen.

Selbst wenn die Brillen die Präsenz eines Experten vor Ort nicht wirklich ersetzen können, wenn es um die Lösung komplexer Probleme geht, so vermitteln sie dennoch beiden Parteien unverzüglich ein akkurates Bild des Problems und ermöglichen schnelle Lösungen. Der Remote-Support mit Freisprecheinrichtung kann Produktionsstillstände reduzieren und lange E-Mails oder Besuche vor Ort unnötig machen. In einigen Fällen kann sogar gänzlich auf Besuche vor Ort verzichtet werden, was sich wiederum positiv auf die CO2-Bilanz auswirkt.

Schauen Sie sich hier einen Erfahrungsbericht an.

Technologien

Detaillierte Informationen zu unseren innovativen Technologien und Prozesslösungen.

Weitere Informationen

Equipment

Eine komplette Palette an Auftragssystemen und digitalen Prozesssteuerungen.

Weitere Informationen

Labor Service

Kontinuierlicher Support vom Projekt bis zur Produktion.

Weitere Informationen

Außendienstsuche

Kontaktieren Sie unsere Experten!

Suche starten